RWB - Private Capital Fonds
Intranet Login
Sie sind hier: Portfolioreporting | Global Market Fonds | GMF III - Performance
RWB PrivateCapital Emissionshaus AG
Keltenring 5
82041 Oberhaching
Tel.: 089 / 66 66 94 - 0
Fax: 089 / 66 66 94 - 20
E-Mail: info@rwb-ag.de
 

Global Market Fonds • International III (Stand: 31.03.2014)

Key Figures

Gesamt
Schließung   15.11.2008       PIC
Abrufquote/Paid-in-Capital (PIC)

Sie gibt an, wie viel des vom Dachfonds zugesagten Kapitals vom Zielfonds zum Berichtszeitpunkt bereits abgerufen worden ist. Die Abrufquote liefert im Zusammenhang mit dem Lancierungsjahr nicht nur Informationen über die Investitionsgeschwindigkeit. Sie gibt auch Auskunft über den Reaktionsspielraum eines Fonds. Angaben zur Höhe des abgerufenen Kapitals unterliegen deshalb bei einigen Zielfonds Verschwiegenheitsverpflichtungen. Angaben zu Abrufquoten erfolgen deshalb grundsätzlich nur in aggregierter Form.
Formel: Abruf / Commitment
58 %
   DPI
Distributions to Paid-in Capital (DPI)

Gibt das Verhältnis der Summe der bisher vom Zielfonds an den Dachfonds zurückgeflossenen Zahlungen zur Summe der Einzahlungen des Dachfonds in den Zielfonds an.
Formel: Rückflüsse / Abrufe
48 %
Gezeichnetes Kapital 618,2 Mio. €       TVPI
Total Value to Paid-in Capital (TVPI)

Die Kennziffer gibt den Gesamtwert der Fondsbeteiligung im Verhältnis zum abgerufenen Kapital an. Dieser Wert errechnet sich aus zwei Komponenten, den bereits realisierten Erlösen (Rückflüssen) auf Dachfondsebene sowie den noch residual im Zielfonds verbleibenden Anteilen (unrealisierte Werte). Diese noch unrealisierten Portfolioanteile fließen - neben allen weiteren Aktivposten des Zielfonds - in den Net Asset Value (NAV) mit ein. Der NAV stellt somit einen hypothetischen Zerschlagungswert dar, der dem RWB Dachfonds zum aktuellen Stichtag zufließen würde. Die noch unrealisierten Werte werden von Seiten der Fondsmanager einer "fairen Marktbewertung" unterzogen. Als Bewertungskriterien dienen hierbei objektive und von unabhängigen Dritten verfasste, äußerst strenge und konservative Bewertungsrichtlinien (bspw. EVCA Valuation Guidelines). Vor diesem Hintergrund ergeben sich implizit große Bewertungsreserven im Hinblick auf den ausgewiesenen TVPI, entsprechend zahlreicher nicht beinhalteter stiller Reserven. Zusätzlich bleiben alle noch nicht abgerufenen Einlagenverpflichtungen unberücksichtigt.
Formel: (NAV + Rückflüsse) / Abrufe
127 %
Verbindliche Investitionszusage 695,9 Mio. €       RM
Realised Multiple (RM)

Der realisierte Multiple betrachtet das Verhältnis von Rückflüssen zu eingesetztem Eigenkapital. Abschreibungen sind mit dem Wert Null in die Rückflüsse eingeflossen. Bei Teilrückflüssen wird nur das proportional auf das zurückgeflossene Kapital entfallende Eigenkapital angegeben. Hierbei ist zu beachten, dass die in die Berechnung des Multiple eingeflossenen Rückflüsse aus Rekapitalisierungen oder Teilverkäufen nach dem Prinzip der kaufmännischen Vorsicht zuerst als Rückzahlung des eingesetzten Eigenkapitals gewertet wurden. In einer früheren Phase der Portfolioentwicklung besitzt der daraus berechnete Multiple daher nur eine eingeschränkte Aussagefähigkeit. Diese Kennzahlen beinhalten ausschließlich realisierte Zahlungsströme.
Formel: Rückflüsse / Eigenkapital
1,9 x
Abgerufenes Kapital 401,8 Mio. €       RQ
Residualquotient (RQ)

Der RQ gibt das Verhältnis von NAV zum verbleibenden investierten bzw. noch effektiv gebundenen Kapital an. Der NAV stellt einen hypothetischen Zerschlagungswert dar (vgl. auch TVPI). Die noch unrealisierten Unternehmensanteile werden von Seiten der Fondsmanager einer "fairen Marktbewertung" unterzogen. Als Bewertungskriterien dienen hierbei objektive und von unabhängigen Dritten verfasste, äußerst strenge und konservative Bewertungsrichtlinien (bspw. EVCA Valuation Guidelines). Vor diesem Hintergrund ergeben sich implizit große Bewertungsreserven im Hinblick auf den ausgewiesenen TVPI, entsprechend zahlreicher nicht beinhalteter stiller Reserven. Zusätzlich bleiben alle noch nicht abgerufenen Einlagenverpflichtungen unberücksichtigt. Der RQ betrachtet nicht die bereits erfolgten Exits, sondern gibt ausschließlich Informationen über die Bewertung des noch gebundenen Eigenkapitals.
Formel: NAV / (Abrufe - Eigenkapitalanteil der Rückflüsse)
1,3 x
Rückgeflossenes Kapital 194,4 Mio. €       FMV
Fair Market Value (FMV)

Der Fair Market Value ist ein Begriff für die Bewertung von Vermögensgegenständen aus der angloamerikanischen bzw. internationalen Rechnungslegung (US GAAP und IFRS). Der FMV bezeichnet den aktuellen Wert des gesamten Portfolios und erfolgt nach strengsten Bewertungsrichtlinien. Darüber hinaus schließt der FMV alle realisierten Verkäufe und Teilverkäufe sowie Erlöse bspw. aus Zinsen und Dividenden von Zielunternehmen ein.
147 %

 

Gesamtübersicht FMV

  Anzahl FMV + Exits
Zielunternehmen 1245 147 %
davon voll realisiert 164 200 %
über Anschaffungskosten 643 183 %
zu Anschaffungskosten 182 100 %
unter Anschaffungskosten 241 56 %
Vollabschreibungen 15 0 %

 

Investitionsvolumen nach Finanzierungsanlässen

  Zielfonds & Verbindliche
Investitionszusage
Abrufe Rückflüsse Performance
Stand: 31.03.2014 Anzahl Mio. € Mio. € PIC
Abrufquote/Paid-in-Capital (PIC)

Sie gibt an, wie viel des vom Dachfonds zugesagten Kapitals vom Zielfonds zum Berichtszeitpunkt bereits abgerufen worden ist. Die Abrufquote liefert im Zusammenhang mit dem Lancierungsjahr nicht nur Informationen über die Investitionsgeschwindigkeit. Sie gibt auch Auskunft über den Reaktionsspielraum eines Fonds. Angaben zur Höhe des abgerufenen Kapitals unterliegen deshalb bei einigen Zielfonds Verschwiegenheitsverpflichtungen. Angaben zu Abrufquoten erfolgen deshalb grundsätzlich nur in aggregierter Form.
Formel: Abruf / Commitment
 (ΔQ4
ΔVorquartal

Änderungen in Prozentpunkten
gegenüber Vorquartal
Mio. € DPI (ΔQ4) TVPI (ΔQ4)
Early Stage 16 65,5 44,6 68 % 2 % 12,8 29 % 6 % 119% 5 %
Buyout 75 567,5 304,1 54 % 2 % 146,6 48% 2 % 128% 1 %
Mezzanine,
Secondary &
Sonstige
22 62,9 53,2 85 % 1 % 35,1 66% 2 % 131% -1 %
Gesamt 113 695,9 401,8 58 % 2 % 194,4 48% 2 % 127 % 2 %

Investitionsvolumen nach Vintage

Stand: 31.03.2014 Anzahl Mio. € Mio. € PIC
Abrufquote/Paid-in-Capital (PIC)

Sie gibt an, wie viel des vom Dachfonds zugesagten Kapitals vom Zielfonds zum Berichtszeitpunkt bereits abgerufen worden ist. Die Abrufquote liefert im Zusammenhang mit dem Lancierungsjahr nicht nur Informationen über die Investitionsgeschwindigkeit. Sie gibt auch Auskunft über den Reaktionsspielraum eines Fonds. Angaben zur Höhe des abgerufenen Kapitals unterliegen deshalb bei einigen Zielfonds Verschwiegenheitsverpflichtungen. Angaben zu Abrufquoten erfolgen deshalb grundsätzlich nur in aggregierter Form.
Formel: Abruf / Commitment
(ΔQ4)
ΔVorquartal

Änderungen in Prozentpunkten
gegenüber Vorquartal
Mio. € DPI (ΔQ4) TVPI (ΔQ4)
2004 1 0,1 0,0 67 % 0% 0,0 37 % 1% 123 % 11 %
2005 11 64,4 68,0 105 % 0% 47,9 70 % 3 % 126 % 1 %
2006 17 91,7 91,1 99 % -1 % 63,3 70 % 8 % 139 % 2 %
2007 5 34,5 33,5 97 % 0 % 10,9 32 % 8 % 136 % 5 %
2008 18 92,2 87,1 94 % 2 % 55,4 64 % 2 % 133 % 1 %
2009 11 66,6 34,1 51 % 2 % 4,2 12 % 1 % 112 % 1 %
2010 21 86,6 50,2 58 % 4 % 11,3 22 % -1 % 117 % 5 %
2011 1  0,8  0,5 67 % 0 % Erst bei fortgeschrittener Portfolioreife
aussagefähig.
2012 27 257,3 36,5 14 % 2 %
2013 1 1,7 0,8 49 % 2 %
Gesamt 113 695,9 401,8 58% 2 % 194,4 48 % 2 % 127 % 2 %

Währungsumrechnung € : $ = 1 : 1; € : £ = 1,5 : 1; € : AU$ = 0,6 : 1
Abweichungen in den Summen resultieren aus Rundungsdifferenzen.
* Beinhaltet verbindliche Investitionszusagen, deren Konkretisierung durch Unterlegung mit
   Zielfonds der Vintage 2012 zeitnah erfolgt.

 

Asset Allokation

Grossansicht dieses Bildes zur Großansicht
Abrufquote/Paid-in-Capital (PIC)

Sie gibt an, wie viel des vom Dachfonds zugesagten Kapitals vom Zielfonds zum Berichtszeitpunkt bereits abgerufen worden ist. Die Abrufquote liefert im Zusammenhang mit dem Lancierungsjahr nicht nur Informationen über die Investitionsgeschwindigkeit. Sie gibt auch Auskunft über den Reaktionsspielraum eines Fonds. Angaben zur Höhe des abgerufenen Kapitals unterliegen deshalb bei einigen Zielfonds Verschwiegenheitsverpflichtungen. Angaben zu Abrufquoten erfolgen deshalb grundsätzlich nur in aggregierter Form.
Formel: Abruf / Commitment
Realised Multiple (RM)

Der realisierte Multiple betrachtet das Verhältnis von Rückflüssen zu eingesetztem Eigenkapital. Abschreibungen sind mit dem Wert Null in die Rückflüsse eingeflossen. Bei Teilrückflüssen wird nur das proportional auf das zurückgeflossene Kapital entfallende Eigenkapital angegeben. Hierbei ist zu beachten, dass die in die Berechnung des Multiple eingeflossenen Rückflüsse aus Rekapitalisierungen oder Teilverkäufen nach dem Prinzip der kaufmännischen Vorsicht zuerst als Rückzahlung des eingesetzten Eigenkapitals gewertet wurden. In einer früheren Phase der Portfolioentwicklung besitzt der daraus berechnete Multiple daher nur eine eingeschränkte Aussagefähigkeit. Diese Kennzahlen beinhalten ausschließlich realisierte Zahlungsströme.
Formel: Rückflüsse / Eigenkapital
Residualquotient (RQ)

Der RQ gibt das Verhältnis von NAV zum verbleibenden investierten bzw. noch effektiv gebundenen Kapital an. Der NAV stellt einen hypothetischen Zerschlagungswert dar (vgl. auch TVPI). Die noch unrealisierten Unternehmensanteile werden von Seiten der Fondsmanager einer "fairen Marktbewertung" unterzogen. Als Bewertungskriterien dienen hierbei objektive und von unabhängigen Dritten verfasste, äußerst strenge und konservative Bewertungsrichtlinien (bspw. EVCA Valuation Guidelines). Vor diesem Hintergrund ergeben sich implizit große Bewertungsreserven im Hinblick auf den ausgewiesenen TVPI, entsprechend zahlreicher nicht beinhalteter stiller Reserven. Zusätzlich bleiben alle noch nicht abgerufenen Einlagenverpflichtungen unberücksichtigt. Der RQ betrachtet nicht die bereits erfolgten Exits, sondern gibt ausschließlich Informationen über die Bewertung des noch gebundenen Eigenkapitals.
Formel: NAV / (Abrufe - Eigenkapitalanteil der Rückflüsse)
Fair Market Value (FMV)

Der Fair Market Value ist ein Begriff für die Bewertung von Vermögensgegenständen aus der angloamerikanischen bzw. internationalen Rechnungslegung (US GAAP und IFRS). Der FMV bezeichnet den aktuellen Wert des gesamten Portfolios und erfolgt nach strengsten Bewertungsrichtlinien. Darüber hinaus schließt der FMV alle realisierten Verkäufe und Teilverkäufe sowie Erlöse bspw. aus Zinsen und Dividenden von Zielunternehmen ein.
ΔVorquartal

Änderungen in Prozentpunkten
gegenüber Vorquartal

Seitenanfang zum Seitenanfang

 

 



VIS-Login



Aufgrund eines kompletten Stromausfalls im Gewerbegebiet Oberhaching und einer daraus resultierenden Überspannung kommt es im Moment zu Problemen beim VIS.

Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Behebung. Bis voraussichtlich 23.07.2010 kann es noch zu Einschränkungen kommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und werden Sie auf dieser Seite weiterhin informieren.

Die RWB IT-Hotline erreichen Sie unter der Telefonnummer 089 66 66 94 249