Im Portfolio: Diese Software macht Operationen sicherer


Der Private-Equity-Manager Accel-KKR hat in das US-Unternehmen Surgical Information Systems (SIS) investiert. Diese RWB Anleger profitieren von dem Deal.

31 Bewertungen

Chirurg mit Maske bei Operation

Eine Operation am offenen Herzen. Diese Vorstellung ist für die betroffenen Patienten mit Sicherheit unangenehm und beängstigend, aber auch für erfahrene Chirurgen immer eine neue, individuelle Herausforderung. Der Grund: Jeder Mensch ist anders. Auch wenn der Arzt schon viele Eingriffe erfolgreich gemeistert hat, können bei jeder Operation neue Szenarien entstehen, die unerwartet sind und schnelles Handeln erfordern.

Die Software des US-amerikanischen Unternehmens Surgical Information Systems (SIS) übernimmt nicht die OP an sich , leistet aber einen wichtigen Anteil am Geschehen. Denn bei der „SIS“ handelt es sich um eine sogenannte perioperative Software. Das bedeutet: Sie liefert wertvolle Daten vor, während und nach der Operation. Wie viel wiegt der Patient? Gibt es Allergien auf bestimmte Medikamente? Wie ist der Ruhepuls? Ist der Patient Bluter? Alle relevanten Informationen sind ständig verfügbar, helfen bereits den Anästhesisten im Vorfeld und können während und nach der OP Leben retten.

Der Private-Equity-Manager Accel-KKR hat im Jahr 2020 in Surgical Information System investiert. Mittelbar sind Anleger der RWB Fonds International VII sowie Direct Return II und III bereits beteiligt. Zudem werden auch Anlegerinnen und Anleger profitieren, die sich für den RWB International 8 entscheiden. Denn SIS ist im für die Erstinvestition vorgesehenen Fondsportfolio enthalten.

jetzt bewerten

Quellen

accel-kkr.com

Foto: JAFAR AHMED (von unsplash.com)

Bitte beachten Sie, dass der Vertrieb von Publikumsfonds jederzeit eingestellt bzw. widerrufen werden kann. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in deutscher Sprache finden Sie unter https://www.rwb-ag.de/rechtliche-angaben.