Im Portfolio: Digitales Fondsmanagement für die Finanzbranche


Calastone aus UK verbindet mit seiner digitalen Plattform Fonds weltweit. Das Unternehmen gehört zum RWB Anlageuniversum und einige unserer Anleger sind investiert.

77 Bewertungen

Fondsmanager arbeitet am Laptop und schaut sich Börsenkurse an

Im Jahr 2019 gelang dem britischen Unternehmen Calastone ein Meilenstein in seiner langjährigen Firmengeschichte: Es brachte sein Produkt DMI auf den Markt. Dahinter verbirgt sich ein revolutionäres System, das das Fondsmanagement digitalisiert UND automatisiert. So kann DMI u.a. Wertpapierkäufe ausführen, Dividenden auszahlen und Überweisungen tätigen. Über 2.300 Kunden weltweit vertrauen dem digitalen Fondsmanagement von Calastone, dazu zählen auch einige Global Player der Finanzbranche, wie z.B. JP Morgan Asset Management.

„Unser Unternehmen ist mit den Jahren immer stärker und größer geworden und hat mit Distributed Market Infrastructure (DMI) eine innovative Plattform geschaffen, die heute marktführend ist“, sagte Julien Hammerson, CEO von Calastone. DMI basiert auf der sogenannten Distributed-Ledger-Technologie. Das bedeutet, dass Finanztransaktionen an mehreren Stellen aufgezeichnet werden. So entsteht ein großer Datensatz, der konstant an verschiedenen Knotenpunkten überprüft wird. Die Technologie liefert daher umfassendere und zuverlässigere Informationen an die Fondsmanager als bisherige Lösungen.

In Zukunft profitieren auch RWB Anleger der Fonds RWB International IV, V, VI, VII und 8, RWB Direct Return II und III sowie RWB Cost Average den Erfolgen von Calastone. Denn sie sind mittelbar über den Private-Equity-Manager Carlyle Europe Technology Partners investiert.

jetzt bewerten

Quellen

ledgerinsights.com

Foto: Jason Briscoe (von unsplash.com)

Bitte beachten Sie, dass der Vertrieb von Publikumsfonds jederzeit eingestellt bzw. widerrufen werden kann. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in deutscher Sprache finden Sie unter https://www.rwb-ag.de/rechtliche-angaben.