Im Portfolio: ENVEA, Spezialist für Emissionsüberwachung


Das französische Unternehmen Envea sorgt mit innovativen Messsystemen dafür, dass wir im Büro und draußen gut durchatmen können. Jetzt profitieren auch RWB Anleger.

40 Bewertungen

Gebäude mit begrünter Fassade

Bloß keine dicke Luft! Wie wichtig eine saubere Atmosphäre ist, wissen wir nicht erst seit der Covid-19-Pandemie. Denn nicht nur Viren können die Gesundheit gefährden – auch Abgase und Emissionen tun das. Das französische Unternehmen Envea sorgt deshalb mit seinen Messsystemen für innen und außen dafür, dass Verschmutzungen frühzeitig erkannt werden.

Die innovativen Geräte überprüfen kontinuierlich die Luftqualität und dokumentieren akribisch, zu welcher Tages- und Nachtzeit es Ausreißer oberhalb der Grenzwerte gibt. So kann die Ursache für Luftverschmutzung erkannt und ihr entgegengewirkt werden. Ein Beispiel aus der Praxis ist die Emissionsmessung in Großstädten und Ballungsräumen an vielbefahrenen Straßen. Überschreitet diese über längere Zeit einen bestimmten Grenzwert können unter anderem Geschwindigkeitsbegrenzungen helfen, die Emissionen zu reduzieren. So wird die Gesundheit der Anwohner und natürlich auch die Umwelt geschützt.

In Zukunft profitieren auch die RWB Anleger vom französischen Messsysteme-Profi. Envea gehört zum Fondsportfolio der vorgesehenen Erstinvestitionen des RWB International 8 sowie des RWB Direct Return III und ist schon jetzt Teil des RWB International VII und RWB Direct Return II. Die Anleger der Fonds sind über den Zielfondsmanager Carlyle mittelbar beteiligt.

jetzt bewerten

Quellen

carlyle.com

Foto: Bao Menglong (von unsplash.com)

Bitte beachten Sie, dass der Vertrieb von Publikumsfonds jederzeit eingestellt bzw. widerrufen werden kann. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in deutscher Sprache finden Sie unter https://www.rwb-ag.de/rechtliche-angaben.