IT für Hotelbranche bringt erneut 2-Millionen-Euro-Exit


Die Hoist Group aus Nürnberg sorgt dafür, dass Hotels digitaler werden und hinter den Kulissen die IT rund läuft. Nun kam es zum Millionen-Verkauf für RWB Fonds.

40 Bewertungen

Outdoor Hotelzimmer mit Seeblick

Vom 24-stündigen Selbst-Check-in bis zur Serienauswahl bei Netflix & Co.: Wer heute Gast in einem Hotel ist, möchte in erster Linie flexibel sein und selbst entscheiden können, wann er was tut.  Die Digitalisierung hilft uns dabei, denn dank ihr geht heute vieles automatisch und damit schneller. Doch in der Realität zeigen sich einige Hürden, denn oft werden nicht alle verfügbaren Tools genutzt – so auch in der Hotelbranche.

Die deutsche Hoist Group aus Nürnberg unterstützt Hotels bei ihrer digitalen Transformation, denn sie bietet zahlreiche Dienstleistungen aus dem IT-Bereich an und sorgt dafür, dass diese auch reibungslos funktionieren. Dazu gehören neben den klassischen Buchungstools auch die IT für interne Prozesse, wie z.B. eine vollautomatische Eingangstechnologie im Spa-Bereich oder eine persönliche Begrüßung auf dem Fernseher.

Bis vor kurzem gehörte die Hoist Group zum RWB Portfolio. Während der Haltedauer hat sich das Unternehmen mit seiner Kombination aus Hotellerie und IT-Beratung erfolgreich weiterentwickelt. Nun folgte der Exit: Insgesamt etwas mehr als zwei Millionen Euro fließen an die Fonds RWB International II, III und IV zurück.

jetzt bewerten

Quellen

unquote.com

Foto: Patrick Robert Doyle (von unsplash.com)