Kommunikation für Motorräder: Millionenrückfluss dank Cardo Systems


Ein Traum für Biker: Das Unternehmen Cardo Systems entwickelt kleine und resistente Kommunikationssysteme für Motorradfahrer. Nun kam es zum Verkauf.

115 Bewertungen

Motorrad Helm Kommunikation

Während des Motorradfahrens einfach per Sprachsteuerung Musik hören, Freunde anrufen oder mit den Biker-Kollegen quatschen – und das ohne Unterbrechungen, ohne Rauschen. Nicht mal im Tunnel oder bei schnellen Geschwindigkeiten bricht das Signal ab. Möglich macht dies das israelische Unternehmen Cardo Systems, denn es hat Headsets mit der sogenannten innovativen „Mesh-Technologie“ entwickelt. Dank verschiedener Knotenpunkte und der Verteilung der Daten auf eine Vielzahl an Satelliten sorgt sie für eine nahezu störungsfreie Kommunikation.

„Die letzten vier Jahre waren eine epische Fahrt, die von einem erstklassigen Managementteam, innovativen Produkten und hervorragender Teamarbeit angetrieben wurde", sagte Yuval Cohen, Managing Partner bei Fortissimo Capital. „Wir hatten das Privileg, mit Dr. Abraham Glezerman zusammenzuarbeiten, der ein fantastisches Unternehmen gründete, das auf israelischer Innovation und Kreativität basiert. Seit unserer Investition hat sich das Geschäft vervierfacht und die Mitarbeiterzahl verdoppelt.“ Und nicht nur das Geschäft hat sich vervierfacht. Nach Informationen der israelischen Nachrichtenplattform Globes wurde das eingesetzte Kapital des Zielfondsmanagers Fortissimo Capital mehr als vervierfacht. Dieser Multiple spricht für sich und ist eine gute Nachricht für RWB Anleger: Denn die RWB Fonds International III, IV und VI erhalten durch die mittelbare Beteiligung etwas mehr als 2,8 Millionen US-Dollar.

jetzt bewerten

Quellen

en.globes.co.il

Foto: cloney (von pixabay.com)