RWB Portfoliounternehmen Flixbus wird Marktführer in den USA


Die Flixmobility GmbH ist eines der erfolgreichsten deutschen Start-ups und gehört u.a. zum Anlageuniversum des RWB International III. Jetzt kam es zum Mega-Deal mit Greyhound.

49 Bewertungen

Flixbus Übernahme Greyhound

Sie haben sie bestimmt schon mal auf der Straße gesehen: Die großen, grünen Busse von Flixbus. Sie sind Teil des Deutschen Start-ups Flixmobility, das im Jahr 2012 gegründet wurde und sich heute stolz als „Einhorn“ bezeichnen darf. Einhörner sind Unternehmen, die bereits vor einem Börsengang oder einem Exit von den Investoren mit mindestens einer Milliarde US-Dollar bewertet werden und daher quasi als Fabelwesen aus der Menge hervorstechen.

Das Erfolgsrezept von Flixmobility ist so einfach wie genial: Es bietet einen günstigen Fernbus- und Zugservice an, der große und kleine Städte miteinander verbindet. Das Kerngeschäft ist dabei interessanterweise eine Technologieplattform, die die Tickets vermarket. Denn ausgeführt werden die Fahrten meistens von anderen Unternehmen. In den USA werden dies in Zukunft 1200 Busse samt Fahrer mehr sein, denn die Flixmobility GmbH kaufte in einem Mega-Deal das dort sehr bekannte Unternehmen Greyhound auf. Flixbus ist daher in den USA mit einem Schlag zum Marktführer geworden.

Bereits im Jahr 2017 haben wir über das RWB Portfoliounternehmen Flixbus berichtet. Über den Private-Equity-Manager SilverLake sind die RWB Fonds International II, III und V an den Erfolgen der Flixmobility GmbH beteiligt.

jetzt bewerten

Quellen

handelsblatt.com

Foto: autokaremcom (von pixabay.com)