RWB AG - Private Equity - Was ist das?

Beteiligungsformen im Überblick

Investoren, die sich am Eigenkapital von Unternehmen beteiligen wollen, stehen grundsätzlich drei Beteiligungsformen zur Verfügung:

  • Die direkte Beteiligung an einem Unternehmen (Direktbeteiligung).
  • Die Beteiligung an einem Fonds, der sich an mehreren Unternehmen beteiligt (Fonds).
  • Die Beteiligung an einem Dachfonds, der sich wiederum an mehreren Fonds beteiligt (Dachfonds).

Wesentlichstes Unterscheidungskriterium dieser Beteiligungsformen ist der Grad der Diversifikation (Streuung), d.h. auf welche Anzahl an Unternehmen die Einlage des Kapitalanlegers verteilt wird. 

Maximale Anlagesicherheit durch zielgerichtete Streuung

Dachfondsprinzip am Beispiel der RWB

Erst die Dachfondsstruktur der RWB ermöglicht es Privatanlegern sich an der exklusiven Anlageklasse Private Equity zu beteiligen. 

Auch unter Sicherheitsaspekten stellt der Dachfonds aufgrund seiner breiten Streuung die ideale Beteiligungsform dar.

Anleger der Private Capital Fonds profitieren von allen Vorteilen dieses Anlagemodells. 

RWB Dachfondsprinzip