Ein einziges Investment zahlt Großteil des Fonds zurück!


Der Private Equity Manager und RWB Zielfonds Alcuin III hat die Donut-Kette Krispy Kreme UK verkauft.

418 Bewertungen

Donut mit rosa Guss und bunten Streuseln

Erneut ein erfolgreicher Exit im RWB Portfolio! Aus dem Verkauf von Krispy Kreme UK fließen 3,7 Mio. britische Pfund (rund 4 Mio. Euro) an den RWB International III, IV und V.

Dieser eine Unternehmensverkauf zahlt bereits den größten Teil der gesamten RWB Beteiligung an dem RWB Zielfonds Alcuin III zurück.

Dieser war seit 2011 an dem Großbritannien-Geschäft von Krispy Kreme beteiligt. Nun verkaufte der Private Equity Fonds seine 100%ige Beteiligung an den Geschäftszweig in den USA.

Die erste Krispy Kreme Filiale wurde 1937 in den Vereinigten Staaten eröffnet. 2003 entstand die erste Filiale in Londons berühmten Kaufhaus Harrods. Franchisefilialen mit frisch gebackenen Donuts und dem Leuchtschild „Hot Doughnuts Now“ locken täglich Donut Liebhaber an. Laut eigenen Aussagen werden täglich 50 Mio. der runden süßen Kringel verkauft. Darüber hinaus werden die Backwaren an Tankstellen, in Supermärkten aber auch an kleineren Verkaufsständen bspw. in asiatischen Shoppingzentren angeboten.