Sparen bei jungen Leuten voll im Trend


Auch die Corona-Pandemie hat dazu beigetragen: Die nächste Generation hat das Sparen fürs Alter entdeckt.

29 Bewertungen

Junge Leute lachen

Die Deutschen sind Sparweltmeister und sie bleiben ihrer Moral auch in Corona-Zeiten treu. Mehr noch: Die Sparquote ist während der Pandemie sogar gestiegen. Dies liegt laut einer aktuellen Umfrage von Union Investment daran, dass 67 Prozent der Befragten davon ausgehen, dass sich ihre finanzielle Situation in den nächsten sechs Monaten nicht verschlechtern wird. Etwa ein Viertel rechnet sogar damit, dass sich ihre Finanzen in Zeiten der Pandemie verbessern werden.

In Kombination mit den gesunkenen Ausgaben etwa für Freizeit, Bekleidung und Gastronomie, bleibt natürlich mehr Geld am Ende des Monats übrig. Und besonders die junge Generation möchte davon etwas auf die hohe Kante legen: Knapp ein Drittel der 20- bis 29-Jährigen will mehr sparen. Auf Platz 1 steht hier die Altersvorsorge, dicht gefolgt vom Notgroschen für schlechte Zeiten. Übrigens: Etwa 44 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Investieren in Aktien und 41 Prozent für Investmentfonds.

jetzt bewerten

Quellen

fondsprofessionell.de

Foto: Priscilla Du Preez (von unsplash.com)