1,8 Millionen US-Dollar: Spezialist für E-Mail-Signaturen verkauft


Das britische Unternehmen Exclaimer hat sich auf den unteren Teil der E-Mail spezialisiert: die Signatur. Jetzt kam es zum Teilexit beim Hidden Champion.

39 Bewertungen

E-Mail-Programm auf dem Laptop

Hätten Sie gedacht, dass es Unternehmen gibt, die auf die Erstellung von E-Mail-Signaturen spezialisiert sind? Die britische Firma Exclaimer ist eine der erfolgreichsten von ihnen. Mit einer speziellen Software sorgt Exclaimer dafür, dass die Signaturen von großen Unternehmen einheitlich und immer up-to-date sind.

Der Hintergrund: E-Mail-Signaturen werden – besonders bei häufigem Mitarbeiter- und Positionswechsel – aufgrund von Zeitmangel gerne mal vernachlässigt. Die Folge ist, dass sie uneinheitlich aussehen oder sogar gar nicht mehr vorhanden sind, wenn ein Mitarbeiter mal eine E-Mail vom Smartphone oder Laptop versendet.

Außerdem schlummert in vielen Signaturen ungenutztes Potential: Diese Fläche eignet sich hervorragend um Neuigkeiten oder Informationen aus dem Unternehmen zu kommunizieren, denn sie befindet sich im direkten Sichtfeld des Empfängers. Exclaimer macht die Pflege von E-Mail-Signaturen einfach. So kann zum Beispiel die IT-Abteilung mit nur einem Klick Informationen einheitlich austauschen oder Neuigkeiten bei allen Mitarbeitern einbauen.

Wie erfolgreich das Konzept von Exclaimer ist, zeigt der Teilverkauf über den Private-Equity-Manager Livingbridge. Die RWB Fonds International II, III und V erhalten insgesamt 1,8 Millionen US-Dollar an Rückflüssen.

jetzt bewerten

Quellen

livingbridge.com

Foto: Striving Blogger (von unsplash.com)