Datensicherheit bringt neuen 2,3-Millionen-US-Dollar-EXIT


Die US-amerikanische Firma InteliSecure hat sich auf Datensicherung von Unternehmen spezialisiert. Vor kurzem kam es zum erfolgreichen Verkauf.

45 Bewertungen

Laptop mit Datenanalyse

Daten sind ein wichtiges Gut in der digitalisierten Welt von heute. Damit sie nicht in falsche Hände geraten, ist guter Schutz wichtig. Viele Firmen nutzen schon lange „die Cloud“ als bevorzugten Speicherort. Das bedeutet, dass sie unter Umständen auch sensible Kundendaten nicht länger auf Festplatten im eigenen Rechenzentrum ablegen, sondern virtuelle Speicherlösungen bevorzugen. Der Bedarf an verlässlicher Sicherheitstechnologie ist bei diesen Lösungen besonders hoch.

Die Firma InteliSecure hat sich auf die Sicherheit ausgelagerter Daten spezialisiert und weiß, dass diese in der heutigen Bedrohungslandschaft ein besonders wachsames Auge benötigen. Egal, wo diese Daten auch liegen, InteliSecure beschützt sie sicher und zuverlässig – zu einem erschwinglichen Preis. Ein weiterer Vorteil der Dienstleistung: Das Schutzprogramm von InteliSecure passt seine Software automatisch an Veränderungen von Sicherheitsansprüchen innerhalb und außerhalb seiner Kunden an. So sind diese auch bei Gesetzesänderungen oder Firmenumbrüchen immer optimal geschützt. Einfach zu lesende Reports komplettieren den Service und ermöglichen es so auch Laien diese schnell zu verstehen.

Wie erfolgreich InteliSecure mit seinem Konzept ist, zeigt nun der Exit des Unternehmens: Insgesamt 2,3 Millionen US-Dollar fließen an die Fonds RWB International II, III und V zurück.

jetzt bewerten

Quellen

frontiergrowth.com

Foto: Campaign Creators (von unsplash.com)