Neuer Exit: Deutsche Unternehmensberatung erfolgreich verkauft


Einkäufe optimieren und damit Geld sparen: Die deutsche Unternehmensberatung Efficio agiert weltweit und wurde erfolgreich verkauft. RWB Anleger profitieren.

50 Bewertungen

Geschäftsmänner mit Laptop in Penthouse

Good News aus Great Britain. Der Londoner Private-Equity-Manager Livingbridge hat erneut einen erfolgreichen Verkauf vermeldet. Erst vor kurzem haben wir über den Exit von Vanguard berichtet, einem Spezialisten für Krankenhauscontainer, die flexibel auf die unterschiedlichsten Patienten- und Personalbedürfnisse angepasst werden können. Dieses Mal geht es um den Exit von Efficio, einer Unternehmensberatung aus Deutschland.

Efficio unterstützt andere Unternehmen beim Einkauf ihrer Materialien und hilft ihnen so dabei Geld zu sparen. Dabei setzt Efficio auf Lieferanten, die auch in der Covid-19-Krise verlässliche und kostengünstige Partner sind. Zusätzlich optimiert die deutsche Unternehmensberatung Lieferketten und übernimmt das Einkaufsmanagement von A bis Z.

Der Fondsmanager Livingbridge aus London hatte bereits im Jahr 2016 in Efficio investiert. Nur knapp drei Wochen später kam es zur erfolgreichen Akquisition von Dedoko, einem führenden Spezialisten für Web-Apps. Ein strategischer Zug, der Efficio dabei geholfen hat, signifikant zu wachsen. Doch damit nicht genug: Efficio kann sich über zahlreiche Auszeichnungen freuen, z.B. als eine von „Europas schnellst wachsenden Firmen“ oder als „Deutschlands Top-Arbeitgeber“.

Wir freuen uns sehr über diese guten Nachrichten für unserer Anleger, denn insgesamt erhalten die RWB Fonds International II, III und V durch die beiden Verkäufe etwa 450.000 Euro.

jetzt bewerten

Quellen

livingbridge.com

Foto: Austin Distel (von unsplash.com)