Neuer Exit: Profi für schnelles Internet für 950.000 Euro verkauft


Die Inteno Group aus Schweden vertreibt Hochleistungsrouter und WLAN-Adapter für zuhause. RWB Fonds profitieren vom erfolgreichen Exit.

51 Bewertungen

WLAN Router Internet

Die Schweden sind bekannt für ihre Innovationskraft und auch für die sehr guten Internetverbindungen selbst in ländlichen Gegenden. Grund dafür sind unter anderem die Glasfaser- und Breitbandnetze, die in Schweden als selbstverständlich gelten. Ein ausgezeichnetes Kabelnetz allein reicht für mega schnelles Surfen natürlich nicht aus – wichtig ist auch das entsprechende Equipment für die eigenen vier Wände.

Die Inteno Group aus Schweden hat sich auf Produkte und Services rund um Breitband-Internet spezialisiert. Dazu gehören z.B. auch Router und sogenannte Repeater. Letztere verteilen das WLAN zuhause gleichmäßig via Steckadapter, wobei das Stromnetz als Leiter fungiert. Die Inteno Group bietet außerdem Open Source Software an, die auch von Dritten genutzt und weiterentwickelt werden kann. Die Intention dahinter ist, den Bereich Breitband-Internet so schnell wie möglich voran zu treiben, damit Unternehmen und Bürger gleichermaßen davon profitieren.

RWB Anlegerinnen und Anleger der beteiligten RWB Fonds können sich schon jetzt über einen guten Rückfluss freuen. Der Exit über den Private-Equity-Manager Accent Capital spielt etwa 950.000 Euro an die Fonds* RWB International III, IV und V zurück.

*im gesamten Text werden die Fondsbezeichnungen abgekürzt. Vollständig lauten sie:
RWB International III (3. RWB PrivateCapitalPLUSsystem GmbH i.L., 3. RWB PrivateCapital GmbH & Co. Beteiligungs KG i.L., RWB PrivateCapital GmbH & Co. Dritte Beteiligungs KG i.L.)
RWB International IV (4. RWB Global Market GmbH & Co. KG)
RWB International V (5. RWB Global Market GmbH & Co. geschlossene Investment-KG)

jetzt bewerten

Quellen

accentequity.se

Foto: Maik Wi (von unsplash.com)