Recycling aus München bringt neuen EXIT


Diesmal geht es um einen Hidden Champion aus Bayern: Die Reverse Logistic Group (RLG) ist Spezialist für die Verwertung von Rohstoffen und wurde nun erfolgreich verkauft.

99 Bewertungen

Grünes Herz

Mit der Philosophie „Return to Value“ geht die Reverse Logistic Group gegen die Wegwerfmentalität unserer Zeit an. Das Ziel: So viele Rohstoffe wie möglich erhalten, indem diese wiederverwendet, rückgeführt oder verwertet werden. Dadurch wird die Umwelt geschont und viele Unternehmen haben die Möglichkeit Kosten zu sparen, indem Sie Produkte, Komponenten und Materialien einfach erneut nutzen.

Die Reverse Logistic Group trifft mit ihrem Businessmodell genau den Nerv der Zeit. Denn: Recycling und Nachhaltigkeit sind Kriterien, die auch die Kunden von heute interessieren. Je nachhaltiger ein Unternehmen agiert, desto positiver wirkt sich dies auf dessen Reputation aus – das Image wird aufgewertet. Dass diese Strategie bei RLG aus dem Raum München aufgeht, zeigt nun der erfolgreiche Verkauf über den Private-Equity-Manager Monitor Clipper Partners. Der RWB International II erhält etwas mehr als 600.000 Euro an Rückflüssen.

jetzt bewerten

Quellen

insidermedia.com

Foto: biancamentil (von pixabay.com)