Rückfluss aus der Energiebranche: Mehr als 630.000 US-Dollar für Turbinen-Exit


Die Power Services Group (PSG) aus den USA kümmert sich um den „Kern“ vieler Energiebetriebe: die Turbinen. Austausch und Service sind das Steckenpferd des Unternehmens.

75 Bewertungen

Gas Pipeline

Das Thema Energie ist zur Zeit in aller Munde. Nachrichten über stetig steigende Gas-Preise und knappe Ressourcen gehören aufgrund der aktuellen Konflikte zur Tagesordnung. Um die Nachfrage zu decken und die Lieferungen an Verbraucher konstant zu halten, sind alternative Energien wie Wind- und Wasserkraft wichtiger denn je. Aber auch die Wartung und Instandhaltung der Gas-Pipelines, wie gerade bei Nord-Stream-1, tragen dazu bei, dass diese reibungslos arbeiten, um maximale Energie zu liefern.

Das amerikanische Unternehmen PSG leistet hier einen wichtigen Beitrag: Die Gruppe ist auf Turbinen spezialisiert, die in den unterschiedlichsten Energieanlagen verwendet werden. Dazu gehört neben dem Einbau von Turbinen in Windanlagen auch die Wartung und Instandhaltung von Turbinen in Gasleitungen. Unter der Schirmherrschaft des Private-Equity-Managers Azalea konnte PSG in den letzten Jahren seine hervorragende Marktpositionierung in den USA weiter ausbauen. Grund für die Beliebtheit von PSG ist u.a. die exzellente Qualität der Produkte, die hohen Sicherheitsauflagen sowie die Verlässlichkeit der Auftragserfüllung.

Durch den erfolgreichen Verkauf erhalten die Fonds RWB International III, IV und V* nun einen Rückfluss in Höhe von etwa 630.000 US-Dollar.

*im gesamten Text werden die Fondsbezeichnungen abgekürzt. Vollständig lauten sie:
RWB International III (3. RWB PrivateCapitalPLUSsystem GmbH i.L., 3. RWB PrivateCapital GmbH & Co. Beteiligungs KG i.L., RWB PrivateCapital GmbH & Co. Dritte Beteiligungs KG i.L.)
RWB International IV (4. RWB Global Market GmbH & Co. KG)
RWB International V (5. RWB Global Market GmbH & Co. geschlossene Investment-KG)

 

jetzt bewerten

Quellen

centerrockcp.com

Foto: Mike Benna (von unsplash.com)