Weltmarktführer für Kfz-Wasserpumpen spielt 2,2 Mio. Euro zurück


Das spanische Unternehmen DOLZ zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Wasserpumpen für Kraftfahrzeuge. Der Exit bringt RWB Anlegern mehr als 2,2 Millionen Euro ein.

72 Bewertungen

Ein Auto fährt auf einer Straße.

5,5 Millionen Wasserpumpen für mehr als 1.300 PKW- und Nutzfahrzeuge – das ist die Jahresbilanz des Weltmarktführers DOLZ, der seine hochqualitativen Ersatz-Produkte in rund 70 Ländern vertreibt und aktuell mehr als 97 Prozent des europäischen PKW-Marktes beliefert. Das Unternehmen mit Sitz in der spanischen Provinz Castellón wurde vor rund 90 Jahren gegründet und ist seit Juli 2014 über den Private-Equity-Manager Realza Capital Teil des RWB Portfolios (wir berichteten).

Die Kooperation mit dem Finanzinvestor half DOLZ, seine Marktposition durch erhebliche Investitionen in Technologie und Infrastruktur weiter ausbauen und zu festigen. So konnte das Unternehmen während der Haltedauer unter anderem folgende Maßnahmen in die Praxis überführen:

  • Etablierung eines vollautomatisierten Fertigungsprozesses: Moderne Produktionsanlagen sorgen für einheitliche Produktstandards und gleichbleibende Qualität
  • Expansion der Gruppe nach China: Der PKW-Markt in der Volksrepublik wächst stark und ist neben Spanien und Argentinien ein wichtiger Teil der globalen Strategie von DOLZ
  • Mehr Effizienz durch kürzere Wege: DOLZ ist einer der wenigen Hersteller weltweit, der Aluminiumdruckguss, Bearbeitung und Fertigung stets in einem Werk vereint

Das Ergebnis der mehr als siebenjährigen Partnerschaft spiegelt sich auch in den Zahlen wider, 2021 war für DOLZ eines der erfolgreichsten seiner Geschichte. Über alle Werke hinweg erwirtschafteten die rund 350 Mitarbeiter des Unternehmens einen Rekordumsatz von fast 65 Millionen Euro, berichtet die spanische Wirtschaftszeitung „El Economista“.

Vor Kurzem hat Realza Capital seine Anteile an DOLZ erfolgreich an den kanadischen Autokonzern Litens Automotive verkauft. In Summe fließen durch den Exit mehr als 2,2 Millionen Euro an die Fonds* RWB International II, III und IV sowie RWB Cost Average zurück.

 

*im gesamten Text werden die Fondsbezeichnungen abgekürzt. Vollständig lauten sie:
RWB International II (2. RWB PrivateCapital GmbH & Co. Beteiligungs KG i.L., 2. RWB PrivateCapital PLUSsystem GmbH)
RWB International III (3. RWB PrivateCapitalPLUSsystem GmbH i.L., 3. RWB PrivateCapital GmbH & Co. Beteiligungs KG i.L., RWB PrivateCapital GmbH & Co. Dritte Beteiligungs KG i.L.)
RWB International IV (4. RWB Global Market GmbH & Co. KG)
RWB Cost Average I (RWB Global Market GmbH & Co. Cost Average I KG)

jetzt bewerten

Quellen

eleconomista.es

Foto: Erik Mclean (von unsplash.com)